Vita

1973 wurde ich in Karlsruhe geboren, einer schönen Stadt, zumindest hie und da, die wir aber aufgrund umtriebiger Eltern alsbald verließen, um erst Jahre und einige Städte später am Bodensee zu landen und fürs Erste zu bleiben. Von dort machte ich mich auf, um mich dem zu widmen, was ich wirklich mochte. Zum Beispiel Musik, Schauspiel, und unter anderem auch, wie man anderen beibringt zu atmen (was man für kurios halten könnte), ordentlich zu sprechen, und das ganze Potential der Stimme zu entfalten.
Seit 1998 unterrichte ich Fernsehredakteure, Moderatoren beim TV und Radio, Manager, Schauspieler, Kabarettisten und andere Berufene am Mikro, vor der Kamera und auf der Bühne. Im selben Jahr fragte mich jemand, ob ich Lust hätte, Beiträge fürs Fernsehen zu sprechen, auf deutsch, englisch und französisch. Und – die Native Speaker, die ich damit um ihre Brötchen brachte, mögen mir vergeben – ich sagte ja. Wieso Briten, Amerikaner und Franzosen einen deutschen Akzent hinnahmen, bleibt ein Rätsel. Vielleicht wurden sie bedroht.
Wenig später schubste man mich dann vor die Kamera, und da blieb ich für Jahre und unterschiedliche TV-Sendungensformate, und es machte Riesenspaß. Alsbald folgten Hörbücher und Hörspiele, und jedes einzelne ist mir ein Fest. Ich darf die Stationvoice von Radioeins sein, des besten Radiosenders der Welt nur für Erwachsene, und Trailerstimme der Deutschen Welle. Wer Podcasts bei Audible hört, muss erst an mir vorbei. Und obwohl (oder weil?) ich meine Brüder in den 80ern heroisch beim Pac-Man-Spielen besiegt habe, wollte danach nie mehr jemand gegen mich antreten. Ich auch nicht. Deshalb bin ich froh, dass ich wenigstens bei seinen Erben mitmischen darf. Wenn auch nur als Stimme. Assassin´s Creed, Far Cry, Watch Dogs, und The Division sind ein paar davon.

Ich hatte großartige Lehrer, denen ich sehr viel verdanke. Um nur ein paar zu nennen: Mildred Allen (USA) und Mechthild Kerz (Hochschule für Musik Hannover) im klassischen Gesang.
In Berlin, London, Rom, und LA Eike Steinmetz, Mel Churcher, und Larry Moss im Schauspiel.

Neues

Dezember 2018

Der alternative Nobelpreis 2018
Bei der Verleihung des Right Livelihood Awards in Stockholm wird Ulrikes Stimme die Ehre zuteil, die Preisträger vorstellen zu dürfen.
In diesem Jahr wird das unermüdliche Engagement von Thelma Aldana und Ivan Velásquez, Yacouba Sawadogo und Tony Rinaudo, sowie Abdullah al-Hamid, Mohammed Fahad al-Kahtani und Walid Abu al-Chair für eine nachhaltige und menschenwürdige Welt geehrt.

November 2018

21.11. Ulrike begleitet Ben Drummer beim Havel Slam.

Oktober 2o18

13. & 14.10. Lesungen für Amazon Publishing auf der Frankfurter Buchmesse:  Ulrike freut sich, die neuen Bücher von Ki-Ela, Izabelle Jardin, und dem Autoren-Duo Nadine Kapp und Freya Miles vorstellen zu dürfen.
10.11. heute Abend ab 21:05 Uhr laufen auf Welt TV die ersten beiden Folgen der „In Seenot“ -Dokumentationen. Die nächsten Folgen dann am nächsten und übernächsten Mittwoch.

September 2018

27.09. Star Trek Discovery 3 – Die Furcht an sich: Lieutenant Saru kennt die Angst. Als Angehöriger einer Kelpianischen Beutespezies beherrscht sie sein Inneres wie ein zweites Wesen. Doch als der Wissenschaftler an Bord eines fremden Schiffes Ungereimtheiten entdeckt, ist er entschlossen, sich einzumischen. Was er dadurch in Gang setzt, zwingt ihn, über sich selbst hinauszuwachsen. Der Preis, der dafür gezahlt werden muss, scheint unermesslich. Das Hörbuch erscheint bei Audible.

Juli 2018

27.07. Immortals 16 – Verheißung des Zwielichts: Der erfolgsverwöhnte Vampirprinz Mirceo ist fasziniert. Der dämonische Kopfgeldjäger Caspion ist reizvoller, als alle, die Mirceo bisher getroffen hat. Er lässt bei dem Versuch, ihn in sein Bett zu locken, nichts unversucht. Doch Cas lehnt diese Angebote strikt ab: Sein Herz schlägt nicht für Männer. Als Mirceo die Ahnung beschleicht, Cas könne sein vom Schicksal auserwählter Gefährte sein, wird aus dem Wunsch, über Cas standhafte Abwehr zu triumphieren, plötzlich tödlicher Ernst…. Das Hörbuch erscheint bei Audible.